Betreutes Wohnen


Für wen ist Betreutes Wohnen?

Es können Erwachsene mit einer psychischen, körperlichen und geistigen Behinderung betreut werden. Voraussetzung ist das Vorliegen einer wesentlichen Behinderung.

Was leistet Betreutes Wohnen?

Betreutes Wohnen ist ein Angebot für Menschen, die durch Krankheit oder Behinderung Unterstützung in unterschiedlichen Lebensbereichen benötigen. Die Betreuungsinhalte werden gemeinsam erarbeitet und in einem Hilfeplan festgehalten. Sie richten

sich nach den individuellen Bedürfnissen und Wünschen des Menschen. Durch die angebotene Hilfe zur Selbsthilfe soll langfristig

ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung ermöglicht werden.

Leistungen und Hilfen

  • Regelmäßige persönliche Betreuung und Gespräche
  • Hilfe bei der Strukturierung des Alltags
  • Hilfe bei der Haushaltsführung
  • Unterstützung bei finanziellen Angelegenheiten
  • Hilfe bei Behördenangelegenheiten und Schriftverkehr
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Anregung bei der Entwicklung von Freizeitaktivitäten
  • Freizeitangebote (Einzel / Gruppe)
  • Anregung zu Beschäftigung und Arbeit
  • Koordination von medizinischen Behandlungen
  • Begleitung zu Ärzten und Therapien
  • Förderung sozialer Kontakte
  • Beratung zur Gestaltung zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Angehörigengespräche und Mediation
  • Hilfe zur Selbsthilfe und Förderung des Eigenpotenzials
  • Entwicklung von Lebens- und Zukunftsperspektiven
  • Unterstützung in Konflikt- und Krisensituationen
  • Vermittlung weiterer Hilfsangebote